Kurz und Knapp: Der Tod der Gewerkschaft

Liebe Leser und Leserinnen,

Amazon wird bestreikt. Arbeiter legen die Arbeit nieder und zwingen das Unternehmen ihnen einen besseren Lohn zu gewähren? – Ja von wegen! Amazon wird bestreikt, jedoch bringt dieses nichts. Amazon fährt weiter ungestört Gewinne ein, die Produktion leidet nicht. Aber warum? Dieses hat mehrere Gründe und ist Gleichzeitig ein Lehrstück für den schleichenden Untergang der Gewerkschaften:

  1. Amazon hat genug Kapital, um auch im Falle eines Arbeitskampfmäßigen Streikes Arbeiter zu finden und zu finanzieren, die nicht gewerkschaftlich Organisiert sind. Diese Arbeiter übernehmen die Produktion, oder in diesem Fall, die Arbeit.
  2. Da die Produktion/die Arbeit weitergeht, entsteht für Amazon kein Verlust. Amazon sitzt somit am längeren Hebel, da die Mittel der Streikenden immer auch begrenzt sind.
  3. Die Gewerkschaft steht als Unnütz dar; insbesondere deshalb, weil vielfach auch nicht organisierte Arbeiter und Angestellte in den Genuss der durch die Gewerkschaften erreichten Rechte kommen: Die Arbeitgeber wenden diese einfach an.
  4. Wenn nun die Gewerkschaften aber als unnütz erscheinen, verlieren Sie Mitglieder, werden schwächer und können keine guten Verträge mehr aushandeln. Die Arbeitgeber können ihre Wirtschaftliche Überlegenheit vollständig ausspielen und den Arbeitern geringe Löhne aufzwingen.
  5. In einer unpersönlicheren Arbeitsumgebung können sich Gewerkschaften nur schwer gründen, und ist die Organisation einmal ausgeblutet, verbleiben Ihnen auch keine Mittel zum Arbeitskampf mehr: Sie können ihre Mitglieder nicht mehr unterstützen.

Dieses ist in Amerika passiert: Gewerkschaften sind Ausgeblutet und können sich die vergleichsweise hohen Arbeitskampfkosten nicht mehr leisten.

Ergo: Ein Lehrstück ausbeuterischer Wirtschaftsmacht. Nur Gewerkschaften und andere Arbeitnehmerkoorperationen können das im Kapitalismus benötigte Element der quasi kollektiven Willensbildung der Arbeiter real umsetzen. Unterstützt die Gewerkschaften und sichert auch in Zukunft noch gerechte Löhne!

 

S!

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s